zum Inhalt springen
Stellungnahmen | Beiträge | Angebote

Corona-Virus (COVID-19)

An dieser Stelle haben wir für Sie verschiedene Informationen zur aktuellen Situation mit besonderem Schwerpunkt auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ältere Menschen zusammengestellt. Diese Liste stellt natürlich nur eine Auswahl dar, versucht aber verschiedene Aspekte zu berücksichtigen und soll Informationen bündeln.


Aktuell

Die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG) hat eine neue Podcast Reihe knowlAGE gestartet, in der die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Die zweite Folge widmet sich dabei speziell den Auswirkungen der Corona Maßnahmen für Bewohner*innen in der stationären Langzeitpflege.

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe e. V. (KDA) veröffentlichte am 26. Mai 2020 im Rahmen seiner Diskursreihe „radikal (neu) denken“ einen Text und ein Interview des Vorstandsvorsitzenden des Kuratoriums Deutsche Altershilfe e.V. und Mitglied des GROW- Professoriums Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt zum Thema „Schutz und Sicherheit statt sozialer Kontakte“- eine kritische Analyse zur Situation von älteren Menschen in stationärer Pflege im Zeichen von Corona.

Auch der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. hat auf seinen Seiten Informationen, Hintergründe und Geschichten zu dieser besonderen Situation und ihren Auswirkungen zusammengestellt. 


Stellungnahmen und Berichte

Auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG) finden Sie Stellungnahmen und Empfehlungen beispielsweise zu den Themen Partizipation und soziale Teilhabe älterer Menschen in der Corona-Pandemie und Öffentliche Kommunikation und Berichterstattung zu "Corona & Alter". Hier finden Sie die Stellungnahmen der DGGG im Überblick.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. (BAGSO) hat ebenfalls einige Stellungnahmen zum Thema Corona-Pandemie und ältere Menschen verfasst, geht dabei auch auf die Belange der Pflege ein. Zudem veröffentlich die BAGSO regelmäßig einen Podcast,  in dem Bereiche und Themen besprochen werden, die für ältere Menschen in der aktuellen Situation besonders wichtig sind: Podcast der BAGSO.

Die aktuelle Situation stellt eine Herausforderung auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen dar. Neben der Handlungsempfehlung der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG), finden Sie hier weitere Stellungnahmen und Handlungsempfehlungen:

Digitalisierung und Telemedizin

Die Maßnahmen, um die Pandemie einzudämmen zielen auf die Reduktion bzw. Vermeidung von direkten Kontakten ab. In diesem Zusammenhang gewinnt natürlich der Austausch über digitale Technologien und die Telemedizin an Bedeutung. Beiträge zu diesem Themenkomplex finden Sie unter diesen Seiten:

Vernetzung und Versorgung

Gerade die strukturelle Vernetzung und ein intaktes Versorgungssystem gewinnen im Rahmen der Pandemie einmal mehr an Relevanz. Deshalb sind Austausch sowie Diskussionen in diesem Kontext bedeutend. Beiträge, die dieses Themenfeld fokussieren, finden Sie hier:

Diskussionen auf Social Media

Auch in den sozialen Medien lassen sich Diskussionen hinsichtlich der Auswirkungen auf ältere Menschen verfolgen. Zum einem über den Hashtag #ComComCovid, unter dem auf der Plattform Twitter Initiativen, Ideen und Informationen gesammelt werden, und zum anderen über den Hashtag #COVIDAgeism. Hier werden Altersdiskriminierungspraktiken in der medialen Berichterstattung hinterfragt und kritisch beleuchtet.

Allgemeine Informationen (inklusive Gebärdensprache)

Hier finden Sie neben weiteren hilfreichen Informationen auch eine Auflistung von Informationsangeboten mit Deutscher Gebärdensprache:

Angebote

Programm für Gasthörer & Seniorenstudierende der Universität zu Köln - offen für alle Interessierten

Auflistung verschiedener Angebote und Tipps des Altersbilder Progamms (BMFSFJ) in Zeiten von Corona

Beratungsstellen und weitere Angebote im Raum Köln