zum Inhalt springen

Jaroslava Zimmermann

Dissertationsprojekt
Organisationsbezogene Determinanten der Versorgungsqualität in stationären Altenpflegeeinrichtungen

Frau Zimmermann beschäftigt sich in Ihrem Promotionsprojekt mit den Einflussfaktoren der Versorgungsqualität in Pflegeeinrichtungen. Ziel dieses Vorhabens ist zu ermitteln, wie sich die Organisationsstrukturen auf die Ergebnisqualität auswirken. Das Promotionsprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. (DiCV Köln) durchgeführt. Als Grundlage dienen ausgewählte Ergebnisse des Projektes „Ergebnisqualität in der stationären Altenhilfe (EQisA)“, das ein Kooperationsprojekt des DiCVs Köln und des Institutes für Pflegewissenschaft der Universität in Bielefeld war. Die verfügbaren Daten werden statistisch ausgewertet, um die Varianz der bewohnerbezogenen Qualitätsindikatoren (wie Dekubitusinzidenz, Stürze mit schweren Folgen, unbeabsichtigte Gewichtsverlust, Anwendung von Gurtfixierungen) durch strukturelle und prozessuale Charakteristika der Einrichtungen zu erklären.

Forschungsinteressen

  • Versorgungsforschung
  • Pflegequalität
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Altersfreundliche Arbeit
  • Wissensmanagement

ErgebnisseEine Übersicht zu den Forschungsergebnissen der ersten Förderphase finden Sie im Abschlussbericht von 2018.